2007 und 2012 - Ehrenjahre für Kaeser Österreich

Im Jahr 2007 feierte das Unternehmen 25 Jahre Bestehen, 2012 das 30-jährige Jubiläum sowie die Eröffnung eines Erweiterungsbaus. Über 5 Mio. Euro ließ sich Kaeser die Investition kosten. Auf zugekauften 3.600 m² Grund wurden die Produktions- sowie Büroflächen verdoppelt. Auch nach 36 Jahren Bestehen präsentiert sich die Kaeser Kompressoren GmbH erfolgreich: Umsatz und Marktanteile wachsen kontinuierlich. Knapp 200 MitarbeiterInnen in 5 Niederlassungen zwischen Vorarlberg und Wien bieten flächendeckendes Service und sichern den hohen Qualitätsstandard.

Kaeser-0531 Jubiläum
Mit dem Neubau verdoppelte Kaeser die Produktionsfläche und ist für weiteres Wachstum gerüstet.

Ing. Stefan Hessmann, Geschäftsführer von Kaeser Österreich, setzt damit die gute Entwicklung des Unternehmens fort. „Unsere Strategie, jedem Kunden die optimale Druckluft-Lösung anzubieten, ist äußerst erfolgreich. Die Kunden profitieren von unseren Beratungsleistungen und bekommen Qualität geliefert.“ Der hohe technische Standard macht sich bezahlt. Kaeser Österreich ist bei kompletten Druckluft-Systemlösungen Vorreiter, auch innerhalb des eigenen Konzerns. Das hat nicht nur in Österreich volle Auftragsbücher gebracht, inzwischen werden die Komplettstationen aus Linz weltweit geliefert.

Kompetenzzentrum für Druckluft-Anlagenbau

Es ist die „Spezialität“ von Kaeser Österreich, die dem Linzer Standort Auslastung und Umsatzzuwächse sichert: Schlüsselfertige Druckluftanlagen, in Kleinserie oder Einzelfertigung, immer jedoch individuell auf den Kunden abgestimmt. Je nach Kundenwunsch baut Kaeser die Druckluftstation mit allen Komponenten in Container ein oder liefert Module auf Grundrahmen. Abnehmer für Komplettlösungen dieser Art finden sich quer durch die Branchen und weltweit. Containeranlagen mit verschiedenster Bestückung werden zum Beispiel auf Ölfeldern eingesetzt, aber auch in der heimischen Industrie. Der Kunde spart sich den Kompressorraum und ist mit der Aufstellung flexibel. 

Mittlerweile resultieren bereits rund 60 Prozent des Umsatzes (ohne Service) aus dieser Sparte.

Ohne die Erweiterung könnten wir das aktuelle Auftragsvolumen gar nicht bewältigen. Wir sind trotz Zubau schon wieder fast am Limit“, meint Geschäftsführer Stefan Hessmann.

Innerhalb des Konzerns – das Stammhaus befindet sich in Coburg/Bayern – sind die Österreicher die erfolgreichste Tochterfirma.

Für typische Anwendungen, wie PET-Flaschenerzeugung, Beschneiungsanlagen oder Ölfeldeinsatz wurden Baugruppen und Module entwickelt. Neben dem Rationalisierungseffekt ist diese Standardisierung die Voraussetzung für internationale Abnahme- und Prüfverfahren. Rund jede zweite Anlage geht über den Mutterkonzern oder über international agierende österreichische Kunden in den Export.

Führend auch in Klein- und Mittelbetrieben

Bei allen Erfolgen in der Industrie hat Kaeser die Gewerbekunden und Mittelbetriebe nie aus den Augen verloren. Im Gegenteil: Auch im „kleinen“ Bereich von 2,2 bis 15 kW gibt es beste Industriequalität, und zwar zu attraktiven Preisen. Aus dem engen Kontakt zu diesem Kundenkreis sind Innovationen entstanden, die neue Geschäftsfelder eröffnet haben. Die so genannten Kompaktanlagen – platzsparende und besonders energieeffiziente Kombinationen aus Kompressor, Kältetrockner und Druckluftaufbereitung – wurden vor 35 Jahren in Linz erstmals gebaut. Heute sind sie weitgehend Stand der Technik und als „Aircenter“ und „Airtower“ die absoluten Bestseller.

Aufschwung, Entwicklung, Flexibilität

WH__0805
Schlüsselfertige Druckluftstationen von Kaeser: Die komplette Planung und Ausführung inklusive.

36 Jahre Kaeser Österreich, das ist Aufschwung, Entwicklung und nicht zuletzt Flexibilität vor dem Hintergrund sich verändernder Märkte. Aus dem bescheidenen Beginn mit nur drei Mitarbeitern ist ein führender Druckluft-Anbieter geworden. Hier einige Meilensteine aus der durchaus wechselvollen Geschichte von Kaeser Österreich:

Die Jahre ab 1982 waren gekennzeichnet vom Aufbau eines flächendeckenden Service- und Vertriebsnetzes in Österreich, der in den Grundzügen bis 1989 abgeschlossen war. Mittlerweile beschäftigt Kaeser in fünf Niederlassungen und mehreren Verkaufsbüros knapp 200 MitarbeiterInnen.

1985 erfolgten die ersten Auslandskontakte. Nach der Ostöffnung übernahm Kaeser Österreich im Auftrag des deutschen Stammhauses die Entwicklung der Ostmärkte. Die Neugründungen in Polen, Ungarn, Kroatien, Tschechien, Rumänien und Slowenien wurden von Linz aus betreut. Auch einige Kaeser -Gründungen im Mittleren und Fernen Osten kooperierten mit Linz und profitierten vom Know-how.

Ab 2000 wurden diese Schwesterfirmen sukzessive selbständig und unterstehen seither direkt dem deutschen Stammhaus.

Für Österreich gingen dadurch zwar die Auslandsmärkte verloren, die guten Kontakte jedoch blieben bestehen. Innerhalb von nur drei Jahren konnte der Wegfall der Exportmärkte durch den Bau und Verkauf schlüsselfertiger Druckluftsysteme kompensiert werden – nicht zuletzt der guten Kontakte wegen.

Bestes Servicenetz

Dass Kaeser Österreich bald 4 Jahrzehnte nach der Gründung als ein führender Anbieter von Kompressoren und Druckluft-Komponenten fungiert, wurde mit konsequenter Kundenorientierung erreicht. Im Mittelpunkt stehen Produktqualität, Beratungsleistung und Service. Das dichteste Servicenetz der Branche sichert den österreichischen Kunden beste Betreuung.

Das Erfolgsrezept: Beratung und Kundennähe

Auf das steigende Bedürfnis der Kunden, externe Beratungs- und Serviceleistungen in Anspruch zu nehmen, bietet Kaeser Kompressoren eine Reihe von Zusatzleistungen an:

 

  • Analyse bestehender Druckluftstationen im Vorfeld von Investitionen
  • Beratung und Planung
  • Wartungsverträge bis hin zu pauschalierten Vollwartungsverträgen
  • 24-Stunden-Service und Rufbereitschaft
  • Turnkey-Anlagen
  • Contracting-Leistungen

Gesicherte Qualität

Kaeser Österreich ist nach ÖN EN ISO 9001:2000 zertifiziert und wendet das Umweltmanagementsystem nach ÖN EN ISO 14001 an. Im Geltungsbereich Kundendienst sind die Kaeser-Mitarbeiter auch SCC-zertifiziert. Das Sicherheits- und Gesundheits-Management von Kaeser Österreich ist nach OHSAS 18001 zertifiziert.