Protect_001
Verschenken Sie kein Geld:

Holen Sie sich bis zu 40 % staatliche Umweltförderung!

Wir helfen Ihnen ...
Wir helfen Ihnen ...

Kaeser hat ein ausgereiftes System zur Evaluierung der Daten für die Fördereinreichung entwickelt.

Staatliche Umweltförderung online
www.umweltfoerderung.at
Verschenken Sie kein Geld:
Verschenken Sie kein Geld:

Nutzen Sie die staatliche Umweltförderung!

In einer Zeit, in der die nationalen und internationalen Bestrebungen zur Erreichung der gesteckten Klimaziele immer stärker in den Vordergrund rücken, gewinnt das Thema Energieeffizienz bei Druckluftanlagen zunehmend an Bedeutung.


Gerade bei Produktionsbetrieben stößt man sehr häufig auf hohe Energieverbräuche für die Erzeugung von Druckluft. Daraus resultiert vielfach ein enormes Energie-Einsparungspotenzial.

Stempel_40_Prozent_Umweltfoerderung_001

Mit Hilfe der staatlichen Umweltförderung können Sie Ihr Druckluft-Energieeffizienz-Projekt mit den angeführten Förderquoten unterstützen lassen:

  • bis zu 40% der umweltrelevanten Investition für Klein- und Mittelbetriebe (KMUs)
  • bis zu 30% der umweltrelevanten Investition für Industriebetriebe
    (Umsatz > € 50 Mio., oder Bilanzsumme > € 43 Mio., und Mitarbeiterzahl > 250 Personen)
  • max. € 450,- je eingesparte Tonne Kohlendioxyd (t-CO2)
Beispiel:
  •  Umrechnungsfaktor MWh auf Tonne CO2 = 0,28
  •  100 MWh jährliche Energieeinsparung = 28 t CO2
  •  28 t CO2 = € 12.600,- max. Förderhöhe

Besonders wichtig ist dabei, dass das Einsparungsprojekt von Beginn an so umgesetzt wird, dass die anzuwendenden Förderrichtlinien erfüllt werden.

Wie können Sie nun konkret vorgehen, um die Höhe Ihrer möglichen Umweltförderung abschätzen zu können?

Zur Ermittlung des für ein Umwelt-Förderungsansuchen zwingend erforderlichen Energie-Einsparungsnachweises wird seitens der Förderbehörde eine detaillierte Bestandsanalyse Ihrer derzeit in Betrieb befindlichen Kompressoranlage gefordert.


Kaeser hat daher ein ausgereiftes System zur Evaluierung der Daten zur Förderungseinreichung entwickelt, welches die geforderten Voraussetzungen seitens der Förderbehörde erfüllt:

  • Messung des exakten Druckluft-Verbrauchsprofils (1 Messwert pro Sekunde) über einen Zeitraum von 10 Tagen
  • Messung des Energieverbrauches im Messzeitraum mittels Wirkleistungsmessung (= tatsächlicher Energiebedarf; 1 Messwert pro Sekunde)
  • Grafische und tabellarische Auswertung der Verbrauchsdaten Ihrer Bestandsanlage
  • Hochrechnung der Daten der Messung auf den Vergleichszeitraum 1 Jahr
  • Simulation des jährlichen Energie-Einsparungspotenzials im Vergleich zu einem „optimierten Druckluftsystem“, als Basis für die Förderungseinreichung

Kaeser Kompressoren unterstützt Sie auf „dem Weg zu Ihrer Umweltförderung“ mit folgenden Serviceleistungen:

  • kostenlose Bereitstellung des benötigten Messequipments zur Durchführung der Bestandsanalyse
  • kostenlose Auswertung der Messdaten Ihrer bestehenden Druckluftanlage
  • kostenlose Konzepterstellung für ein „optimiertes Vergleichssystem“
  • kostenlose Ermittlung des realen Einsparungspotenzials mit einem „optimierten Druckluftsystem“ für die Einreichung zur Umweltförderung
  • kostenlose Beistellung der für die zur Einreichung erforderlichen Projektunterlagen (Auflistung technischer Daten, Schemata, Zeichnungen …)

Lediglich der Aufwand für den Kaeser-Messungstechniker zum Ein- und Ausbau des Messequipments an den Bestandsanlagen wird nach tatsächlichem Aufwand mit den aktuell gültigen Stundensätzen für Arbeits- und Reisezeit in Rechnung gestellt.

Generell sind für das Förderansuchen folgende Kriterien zu berücksichtigen:

Im nächsten Schritt können Sie das Förderansuchen mit den Einreichunterlagen selbst, oder mit Hilfe eines Energie-Consulting-Büros erstellen und bei der Förderstelle Kommunalkredit Public Consulting GmbH (KPC), https://www.kommunalkredit.at/segmente/foerdermanagement/ zur Umweltförderung einreichen.

Generell sind für das Förderansuchen folgende Kriterien zu berücksichtigen:

  • Die Einreichung erfolgt vor der Bestellung
  • Es liegt ein tatsächliches Lasten- und Energieverbrauchsprofil Ihrer Bestandsanlage vor.
  • Eine Simulation des exakten Energie-Einsparungspotenzials auf Basis des ermittelten Lastenprofils liegt vor.
  • Die umweltrelevante Investition beträgt mehr als € 10.000,-
  • Es erfolgt ein Nachweis der erzielten Einsparung nach der Umsetzung des Projektes (Kaeser-Auswertung). Die Auswertung der Daten aus dem übergeordneten Kaeser-Druckluft-Managementsystem Sigma Air Manager mit adaptiver
    3-D-advance-Steuerung ist hier zulässig, bzw. werden auch die Kaeser-Wirtschaftlichkeitsanalysen als Nachweis anerkannt.
  • Es muss die „Freiwilligkeit der Investition“ gegeben sein. Der Ersatz einer nicht mehr funktionstüchtigen Anlage ist nicht förderbar.
  • Eine Anlagenerweiterung ist nicht förderbar. Die erzielbare Förderung wird ins Verhältnis zur zu ersetzenden Anlagengröße gesetzt.
 
Wir informieren Sie gerne in einem persönlichen Beratungsgespräch.


Informieren Sie sich bitte auch über die Umweltförderung unter